Die Geheimnisse der Dana Schwandt - oder - Was ist eigentlich mit Dana los?

 

Liebe Yogis,

 

es ist Zeit Euch mal mitzuteilen warum Ihr mich so selten seht!
Matthias und ich sind in den Vorbereitungen für unseren Sommerurlaub. Wir fahren mit den Kids (Luk 10 und Tilda 5) den kompletten August nach Portugal. Am Freitag geht’s los. Wir wohnen da in einer simplen Butze ein kleines Stück ins Landesinnere in der Nähe von Aljezur in der Algarve. Unsere Absicht ist Sonne, Meer und Muße satt. Die Yogamatte kommt natürlich mit, beziehungsweise leihen wir uns vor Ort von unseren Freunden Annette und Daniel von Yogabija aus, wo wir auch knapp 2 Wochen turnen werden. Ich sag’ nur Traumurlaub.

 

Aber warum ich eigentlich schreibe …

 

Vielleicht ist Dir aufgefallen … Ich bin nicht mehr so oft vor Ort im Studio, wie Du das von mir gewohnt bist. Ich bzw. wir haben 1,5 intensive Jahre voller Kreativität, Neuerungen und Lernfeldern hinter uns. 2005 habe ich mit einer Freundin Katja damals das Pantarhei eröffnet und, bis sie Anfang 2009 aus Hamburg weggegangen ist, gemeinsam geführt. Ab dann habe ich das Schiff alleine gesteuert und mir nach und nach die besten Lehrer und auch Unterstützung im Büro mit an Bord geholt. Anfang 2015 war es dann so weit, mein über alles geliebter Mann hatte die Idee, noch näher an meine Seite zu rücken, nachdem er mich eh schon immer beraten hat, was die nächsten Schritte anging, und ist dann mit in die Steuerung des Pantarheis mit eingestiegen. Rückblickend kam das genau zum richtigen Zeitpunkt, denn letztes Jahr haben Anna und ich die erste Runde der 200 Std. Pantarhei Yogalehrerausbildung ins Leben gerufen, dieses Frühjahr schon die zweite Runde erfolgreich zertifiziert und sind jetzt in den Vorbereitungen für unsere neue 300 Std. Advanced Ausbildung, die im Modulsystem auf den 200 Std. aufbaut. All das wäre nicht möglich gewesen, wäre Matthias nicht da gewesen, der sich besser als ich das in all den Jahren gemacht habe, um Struktur, Steuerung und Entwicklung des Studios gekümmert hat.

 

Und wie das so ist als Visionär und Macher, wo es ständig neue Ideen hagelt, die umgesetzt werden wollen, ist das auch nur eines der neuen Arbeitsfelder im Pantarhei.

 

Womit ich mich noch so beschäftig habe...

 

Denn was Du vielleicht auch schon mitbekommen hast, habe ich mich nebenher auch intensiv mit Ayurveda, Contextuellem Coaching und Online-Business auseinander gesetzt. Für mich, nachdem ich meine erste Ayurveda Ausbildung auf Grund meiner ersten Schwangerschaft vor ca. 10 Jahren abgebrochen habe, war das die Erfüllung eines meiner Lebensträume. Ich liebe es, Möglichkeiten zu erschaffen, die Menschen ermöglichen, fitter zu werden, vitaler zu leben und ganz allgemein mehr das Leben zu leben, was sie leben möchten. Und so habe ich seit Anfang 2015 parallel viel an unserem zweiten neuen Arbeitsfeld gebastelt, dem Online Ayurveda Coaching Programm. Ich schreibe (noch etwas unregelmäßig) einen Blog, gebe kostenlose Online-kurz-Workshops und halte Vorträge auf Festivals und Events. Und was ich auch mache ist – ich leite ein mehrwöchiges Online Coaching Programm, in dem es darum geht, die Grundprinzipien aus dem Ayurveda und dem Yoga in Dein Leben zu integrieren. Es geht um Habit-Change, also dem Ändern von Gewohnheiten und

 

in der Essenz geht es darum, sich ein Leben zu erschaffen, von dem Du keinen Urlaub brauchst.

 

Es würde jetzt zu weit gehen, ins Detail zu gehen, aber Du lernst etwas über natürliche Tagesrhythmen, Ernährung und zwar nicht nur das “Was”, sondern auch das “Wie” und das “Wann”. Du lernst, was Du tun kannst, um genussvoll tief und fest zu schlafen und erholt aufzuwachen, Du lernst, wie Du leicht Achtsamkeits-Tools wie zum Beispiel Meditation in Deinen Alltag integrieren kannst, und auch wie Du es hinbekommst, regelmäßiger Yoga zu üben. Ich habe schon drei Gruppen und ein paar Einzelpersonen durch dieses Programm gesteuert und bin selber überwältigt von den Ergebnissen. Viele verlieren Gewicht (ohne es überhaupt zu versuchen) so wie ich auch, Migräneanfälle werden seltener, Allergien verschwinden, Schlafprobleme werden besser oder hören ganz auf, Mittagsmüdigkeit verschwindet und überhaupt berichten alle, insgesamt viel mehr Energie zu haben, und was ich am tollsten finde, glücklicher zu sein. Was ich schon mehrfach gehört habe ist, dass Stress weniger wird, sie auf einmal mehr Zeit für sich haben und mehr Selbstvertrauen und Gelassenheit empfinden. So cool!! Und worüber sich mein Yogalehrerinnen-Herz natürlich besonders freut ist, das viele eine fast tägliche Meditations- und Yogapraxis etabliert haben!

 

Klingt das für Dich spannend? Würdest Du vielleicht auch gerne mehr Energie haben, Deine Praxis stabilisieren, besser Schlafen, ein paar Kilos loswerden oder auch mal mehr Zeit für Dich haben? Dann lass uns doch herausfinden, wo Deine Grenze liegt und ob ich Dich dabei unterstützen kann. Was mich nämlich ganz besonders freut ist, mit meinen Pantarhei-Schäfchen auch noch auf anderen Ebenen zu arbeiten. Das Herausfinden mache ich über ein kurzes Coaching-Gespräch von 30-45 min per Telefon. Diese Möglichkeit ist für Dich kostenlos und ergebnisoffen. Hast Du Lust, mit mir zu sprechen? Im September habe ich wieder Termine frei. Suche Dir jetzt hier einen Termin aus meinem Online-Kalender aus! Los Yogis!! Du ahnst ja nicht, was alles für dich möglich ist!

 

Ich stelle auf jeden Fall fest, dass das genau die Arbeit ist, die ich machen will. Ich liebe es halt einfach, zu reden ;-) bzw. zu coachen. Ich habe oft gedacht, ich habe irgendwie noch so viel zu erzählen und will Euch auch noch ganz andere Sachen mitgeben, aber ich hatte nie das richtige Format. Und das ist jetzt anders. Ich bin super dankbar, diese Arbeit neben dem Yoga machen zu dürfen. Und auch das ist nur möglich, weil Matthias da ist. (Danke Dir mein Schatz<3) Denn der kümmert sich um alle Belange im Studio. So, jetzt weißt Du, warum ich in der letzten Zeit oft nicht in meinen Kursen anzutreffen war.

 

Teamerweiterung im Pantarhei

 

Was mich jetzt zusätzlich total freut sind die Neuerungen, die dadurch möglich geworden sind. Denn wir haben einiges vor! Wir erweitern unser Team um zwei neue Mitglieder aus dem Pantarhei-Stall. Die quirlige Ines (aus der diesjährigen 200 Std. Ausbildung), beginnt in Kürze, uns mit Facebook und in der Raumgestaltung zu unterstützen, und die tolle Maria (aus der Ausbildung letztes Jahr, die Du aus der Assistenz in meinen Donnerstagsstunden kennst) wird die Schwangerschaftsvertretung des Fundamentalkurses übernehmen. Zudem wird noch ein junges “Nachwuchstalent” Jule ab September immer dienstags um 7:00 eine halbe Stunde übernehmen bis Anna oder Holger kommt.

 

Mehr Yoga am morgen

 

Und es gibt noch mehr … wir wollen die Morning-Yogis unterstützen und erweitern unsere Morgenkurse, so dass wir immer um 7 Uhr beginnen!! D.h. wir werden von Dienstag bis Freitag immer von 7-9:30 Uhr die Tür für Dich öffnen. So können endlich auch die kommen, die schon um 9 Uhr anfangen zu arbeiten. Dafür gibt es ein paar Verschiebungen. Unser Herzstück Holger übernimmt meinen Freitagmorgen und Tina, die gute Seele, übernimmt dann den Donnerstagmorgen. Da geht’s jetzt rund!

 

Und noch mehr Yoga am Samstag

 

Aber es geht weiter!! Wir wollen unseren frisch ausgebildeten Yogalehrern die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu sammeln und gleichzeitig für Euch neue Übungszeiten erschaffen. Daher gibt es auch ab (wahrscheinlich) September eine brandneue “New Teacher Class” am Samstag Vormittag. Die findet entweder jede oder alle zwei Wochen statt und wird von einem oder zwei frisch gebackenen Yogalehrern gegeben. Das bedeutet 7 Tage die Woche Yoga im Pantarhei!

Genauere Details zum Stundenplan findest Du im restlichen Newsletter und (bald auch) auf der Website.

Puh, das war ein langer Brief. Ich bin auf jeden Fall maximal darüber inspiriert was ich so mache und was wir mit dem Studio so planen. Und noch mehr bin ich inspiriert darüber all das mit Matthias zu erschaffen. Ich hoffe Du stellst den Wecker etwas früher und turnst mit uns am Morgen und dass ich in Kürze mit Dir persönlich am Telefon darüber sprechen kann was Dich wirklich bewegt. Melde Dich!

 

Alles Gute.

Deine Dana

Kommentar schreiben

Kommentare: 0